typ_7

Suchergebnisse: 42
Flächenvorhänge werden oft auch Schiebegardinen genannt. Sie sind nicht nur ein origineller Fensterschmuck, man kann sie auch als einen beweglichen Raumteiler verwenden. Sie werden aus breiten Stoffstreifen genäht, die an die oben verlaufende Schiene montiert sind, wodurch man sie leicht verschieben kann. Falls Sie grade überlegen welche sie kaufen sollen, dürfen Sie nicht vergessen, ihre Breite an den zur Verfügung stehenden Raum anzupassen, damit sie dann problemlos verschoben werden können. Befestigung:
  1. 1. Klettband Am oberen Rand des Schiebevorhanges wird das Klettband eingenäht (Höhe des Klettbandes: 2 cm). Im Falle von hellen Stoffen wird ein weißes Klettband eingenäht, im Falle von dunklen Stoffen ein schwarzes Klettband. Mittels des Klettbandes kann der Schiebevorhang am speziellen Profil der Gardinenschienen befestigt werden.
  2. 2. Faltenband Am oberen Rand des Schiebevorhanges wird das Faltenband eingenäht (Höhe des Faltenbandes: 5 cm). Faltenband ermöglicht zwei Hängeverianten: mittels der Gardinenklammern oder Faltenlegehaken.
  3. 3. Tunnel Der obere Rand des Schiebevorhanges wird als Tunnel genäht (Höhe des Tunnels: 5 cm). Mittels des Tunnels kann der Schiebevorhang direkt an der Gardinenstange aufgehängt werden.
Breiten- und Höhentoleranz +/- 2cm Wir können auch die Breite - bis 60cm - nach Maß individuell fertigen! Bitte schicken Sie Ihre Anfrage an: info@rollmayer.de
Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.
Schließen
pixelpixelpixelpixelpixel